Berlin-Reinickendorf - Your place to be in the German capital

Welcome to the green North of Berlin

We are pleased to meet you in Berlin-Reinickendorf. At the very top of the German capital the borough of Reinickendorf melts economic strength with an extraordinary quality of life to form a unique blend.

With its more than 250 000 inhabitants and numerous vistors from around the world Berlin-Reinickendorf offers everything you would expect from a modern european city and more. Reinickendorf means metropolitan flair and state of the art industries and services set in a magnificent environment of large forests, pastures and lakes.

Dynamic growth rooted in a strong tradition

Reinickendorf used to be home to some of the great names of industrialization in Germany. Prominent names include the Borsig locomotive works, one of the most modern facilities in Germany at the beginning of the 20th century.

Today global market leaders like Motorola, Oracle or Otis feel at home here as well as innovative medium-sized businesses and highly specialized artisans.

Reinickendorf has seen a positive development of key economic factors in recent years. Officials and business leaders have been active for years in the establishment of networks to support the economy on a local scale. A strategy that proved to be successful.

You are more then welcome to be a part of it. Experience the quiet banks of the Tegeler See, the great forest, the dreamy village of Luebars or the buzz of activity in the different shopping centers. Not to forget - from Reinickendorf it's only 30 minutes to the city center and a hundred minutes to London.

Impressions from the green north of Berlin ....

 
 
Schloß Tegel
1766
Das Schloß Tegel - ursprünglich 1558 als Renaissance-Herrenhaus erbaut - geht in den Besitz der Familie von Humboldt über. Im 19. Jahrhundert wurde das Schloß durch Karl Friedrich Schinkel umgestaltet.
Alexander von Humboldt
1769
Alexander von Humboldt, weltberühmter Naturforscher und Mitbegründer der Geografie als empirischer Wissenschaft, wird in Berlin geboren. Die Familie residiert seit 1766 im Schloß Tegel.
Eisenbahnbau bei Borsig
1873
Eisenbahnbau bei Borsig auf einem Gemälde von Paul Friedrich Meyerheim
Uferpromenade in Tegel, 1910
1910
Anlage der Strandpromenade und Bau der ”Sechserbrücke” durch die Gemeinde Tegel
Rathaus Reinickendorf, Detail
1920
Der Bezirk Reinickendorf wurde 1920 aus den ehemaligen Bauerndörfern Reinickendorf, Wittenau, Tegel, Heiligensee, Hermsdorf und Lübars sowie drei Gutsbezirken gebildet.
Bau des Flughafen Tegel
1948
Auf dem Gelände des Flughafens Tegel entsteht während der Luftbrücke innerhalb von 90 Tagen die damals längste Start- und Landebahn Europas - größtenteils mit Muskelkraft.
Berliner Mauer
1961
Der Bau der Berliner Mauer trennt den Bezirk Reinickendorf bis zum Mauerfall 1989 vom Umland und den Nachbarbezirken Pankow und Prenzlauer Berg.
Märkisches Viertel
1964
Bau der Großsiedlung Märkisches Viertel beginnt (bis 1974), heute eigenständiger Ortsteil mit ca. 36.000 Bewohnern, 12 Schulen und Einkaufszentrum. Derzeit aufwändige energetische Sanierung und Modernisierung
Humboldt-Bibliothek, Tegeler Hafen
1984
Anlässlich der internationalen Bauaustellung 1984-1987 wurde der ehemalige Tegeler Industriehafen neu gestaltet. Hier entstanden (post)moderne Wohnquartiere und eine Bibliothek.
Hallen am Borsigturm
1999
Hallen am Borsigturm - in die entkernten ehemaligen Lokomotivbauhallen wird ein Einkaufs- und Freizeitzentrum mit Multiplexkino, Fitnessstudio und Bowling-Bahn integriert.
Greenwich-Promenade, Neugestaltung
2009
Umgestaltung der Greenwichpromenade und Bau des Flusskreuzfahrtterminals 2009/2010
Flughafen Tegel, Planung
2012
Der Flughafen Tegel wird geschlossen. Das riesige Areal wird zu einem Standort innovativer Industrien und Bildungseinrichtungen entwickelt.